Fandominated

The Orville – Season 3

Ich habe mich wirklich bemüht, The Orville nicht in einem Rutsch anzuschauen. Ich zwang mich, The Orville nicht jeden Tag und auch nie mehr als 2 Episoden direkt hintereinander anzusehen, weil die Staffeln ja leider relativ kurz sind und ich Entzugserscheinungen befürchtete. Ja, so sehr ist mir The Orville mit den bisherigen 2 Staffeln ans Herz gewachsen. Und nicht nur mir. Auch mein Mann und meine beiden Söhne lieben die Serie! Und keiner von uns hat das Bedürfnis, mehr von Star Trek Discovery zu sehen. Das sagt wohl schon genug aus, oder? Wir sind übrigens eine Trekkie-Familie. 😉 Und mit The Orville haben wir wieder etwas, das wir gemeinsam genießen können!

The Orville wurde vor wenigen Wochen endlich um die erhoffte 3. Staffel verlängert! Fox wäre auch bescheuert, wenn eine Vertragsverlängerung mit MacFarlane abgelehnt worden wäre. Wahrscheinlich hätte dann Amazon oder ein anderer Anbieter die Serie weiter (mit)finanziert. Sie kommt beim Publikum viel zu gut an, auch wenn offizielle Kritiker die Serie wohl nicht so gut finden, als dass eine Absetzung gerechntfertigt wäre. Denn offenbar trifft MacFarlane mit seiner Serie genau den Ton, den viele Zuschauer bei den modernen Sci-Fi Produktionen vermissen, die allesamt einen eher düsteren Touch haben. Zudem hat MacFarlane seinen Humor ein wenig zurückgeschraubt, was der 2. Staffel sehr gut getan hat, finde ich.

Ich liebe die Serie und schaue sie inzwischen zum dritten Mal im Re-Run an, weil ich einfach nicht genug davon bekommen kann. 😀
Warum sie allerdings nur auf DVD (wer kauft das bitte noch?) und nicht auch auf Blu-Ray erschienen ist, verstehe ich absolut nicht. Die Serie würde sich bestimmt gut verkaufen.

Wer The Orville auf deutsch sehen möchte, sollte dienstags ab 20 Uhr Pro Sieben Maxx einschalten.
Ich persönlich ziehe die Serie im OT vor, da ich die Synchronstimmen nicht besonders gut finde – und die Wortwitze kommen wahrscheinlich auch nicht so rüber. Wer kein Englisch versteht, muss sich leider mit der deutschen Version zufriedengeben.

4 Kommentare

  • Fremder

    Bin jetzt fast am Ende der 1. Staffel angekommen und kann deinen Eindruck nur bestätigen: die Serie fühlt sich tatsächlich wie Star Trek an – hätte ich auch nie gedacht. Ich bin überhaupt kein Fan von (amerikanischer) Comedy und war anfangs auch sehr skeptisch, als ich hörte, dass MacFarlane der Kopf hinter der Serie ist. Aber mittlerweile muss ich zugeben, dass mir „The Orville“ gefällt und auch er als Captain macht seine Sache gut.

    Dann bleibt wohl nur noch die Frage: Wann kommen deine ersten Orville-Stories? 😉

    • artphilia

      *hehe* Ja, The Orville ist irgendwie trotz Comedy echt klasse und füllt wohl genau die richtige Lücke auf dem TV-Serien Markt. 🙂

      Puh, die ersten Fanfics … hier und da hatte ich tatsächlich schon kleine Ideen. Aber aktuell schreibe ich an 2 Star Trek Projekten gleichzeitig und dann hab ich auch in 2 Wochen noch meine praktische Prüfung. Wenn ich das alles hinter mir habe, könnte tatsächlich mal eine Orville Story fällig werden. 😀

      • Fremder

        Super, dann hoffe ich drauf, dass du nach dem kommenden Stress Zeit und Muße (und natürlich Muse 😉 ) finden wirst.
        Und ich drücke dir die Daumen, dass du alles gut schaffst und deine Prüfungen meistern wirst, das ist ja erstmal sowieso das Wichtigste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.