Rückblickend

Die letzten Monate sind tatsächlich wie im Flug vergangen. Am 9. Juli habe ich meine praktische Prüfung mit einer 2 bestanden und bin nun eine examinierte MFA. 😀 Im Krankenhaus gab es aber leider keine freie Stelle in der für mich infrage kommenden Station (Kardiologie), so dass ich mich nach einem neuen Arbeitgeber umgesehen habe. Inzwischen bin ich in einer gynäkologischen Praxis, wo drei Ärztinnen und fünf weitere MFAs arbeiten (einige in Teilzeit, so wie ich). Es ist okay, aber nichts im Vergleich zu meiner Arbeit im Krankenhaus. Das fehlt mir doch mehr als erwartet. Vielleicht tut sich ja doch noch irgendwann ein Job da für mich auf. Die Hoffnung bleibt.

In den letzten Monaten ist es mir außerdem gelungen knapp 10 Kilo abzunehmen, was mich mächtig freut. Und das sogar ohne allzu viel Sport. Viel geht ja eh noch nicht, da ich immer noch unter einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung leide. Mein Orthopäde sagt mir immer wieder, ich müsse mehr Geduld haben. Noch mehr?, frage ich mich dann immer. Die Fortschritte werden kleiner, das ist leider so.

Ansonsten habe ich heute gar nicht viel Neues zu erzählen. Ich hatte einen sehr schönen Geburtstag und habe von meinem Mann und meinen Söhnen umwerfende Geschenke bekommen, die mich mit vielen Stunden Lesevergnügen durch den Herbst und Winter bringen werden und einige medizinische Gadges, die ich mir gewünscht habe. Ich möchte mir hier zu Hause eine Art kleinen Notkoffer zusammenstellen, falls ein Nachbar mal auf mich angewiesen sein sollte. 🙂

Zum Abschluss des Tages gönne ich mir mit meinem Liebsten eine Flasche Sekt und ein paar Folgen ‚Expanse‘.

Kommt alle gut durch die düstere Jahreszeit! 😀