Für mich, als Fanfic-Autorin, ist es manchmal gar nicht leicht sich Britannien bzw. Albion vorzustellen. Hinsichtlich der diversen Königreiche, meine ich. Immer wieder habe ich alte Karten gewälzt, die zwischen den Jahren 500 – 700 n. Chr. entstanden sind und versucht sie in Einklang mit den spärlichen Informationen zu bringen, die uns aus der Serie bekannt sind. Wenn von einem anderen Königreich die Rede war, lag es meist nördlich oder östlich von Camelot, was mich zu dem Schluss brachte, dass sich das Königreich Camelot über den südlichen Teil Britanniens erstreckt. Richtige Belege gibt es nicht (schließlich handelt es sich hierbei um eine Sage) und ich habe inzwischen über verschiedene Standorte gelesen, wo Camelot angeblich gelegen haben soll (also die Burg). Für meinen Kopf-Kanon (meine Geschichten) bin ich zu dem Schluss gekommen, dass sich Camelot über das heutige Devon erstreckt haben muss. Um für mich Logik in die damalige Aufteilung Britanniens zu bekommen, und um sie irgendwie zumindest halbwegs sinnvoll mit den vagen Infos aus der Serie in Einklang zu bringen, habe ich daher die folgende Karte von Albion erstellt.

Ich erhebe keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit oder absolute Korrektheit. Gewisse Standorte waren so dürftig beschrieben, dass ich mir die Freiheit genommen habe, sie für mich sinnvoll zu platzieren. Das Labyrinth von Gedref seht ihr z. B. in Küstennähe in dem (umkämpften) Gebiet Gedref, das zwischen Camelot und Nemeth liegt. Merlin und Arthur haben am Strand gesessen, als sie aus den Kelchen trinken sollten. Ealdor soll, laut Serie, am Randgebiet von Cenreds Königreich Essetir liegen, daher habe ich es in den Ausläufer gepackt, der an Camelot grenzt. Schließlich gelangte Merlins Mutter Hunith trotz ihrer Krankheit zu Fuß bis zum Schloss. Es muss also ‘einigermaßen’ in der Nähe gelegen haben. Das Schloss Bamburgh, Sitz des Königs Eldred, habe ich ein wenig verschoben. In der Realität geht Northumbria noch weiter südwerts hinein bis nach Essetir. In Essetirs nördlicher Region liegt das heutige Bamburgh. Ich fand Northumbria allerdings viel zu groß und Essetir verglichen dazu etwas zu klein, so dass ich die Grenzen ein wenig verschoben habe und das Schloss Bamburgh somit etwas nördlicher wanderte. Ich hoffe, dass mir niemand diese künstlerische Freiheit verübelt. Eldred hat sein Königreich womöglich erst später gen Süden ausgeweitet und ein neues Schloss bauen lassen, nachdem die Angel-Saxen sein nördlich gelegenes in Schutt und Asche zerlegt haben. 😉 Dort, wo heute das sagenumwobene Stonehenge liegt, dient als Ort für den Steinkreis von Nemeton – wie er damals eben hieß. *hüstel* Das englische Merlin-Wiki gibt Odins Königreich als Cornwell an. Daher hat der gute Odin von mir den kleinen Zipfel (der nun mal Cornwell ist!) westlich von Camelot bekommen.

Fragen, Anmerkungen oder Kritik?
Weiterverbreitung bitte nur mit Link zu meinem Blog. Ansonsten dürft ihr die Karte natürlich gerne verwenden, wenn ihr wollt und sie auch für euch halbwegs sinnig erscheint. 🙂