Gesundes neues Jahr!

Ich hoffe, dass ihr alle ein schönes und besinnliches Weihnachten im kleinsten Kreis der Familie hattet? Wir waren, wie üblich, zu sechst. Schwiegereltern und Kevin waren bei uns an Heilig Abend. Das ist so Tradition und wird sich auch niemals ändern. Auch ein Coronavirus ändert daran nichts, sofern alle gesund sind, was bei uns der Fall war. Es gab wie immer reichlich zu Essen (die traditionelle Freiland / Biogans vom Familienmetzger mit den saftigen Preisen *hüstel*), Brotfüllung, Bohnen im Baconmantel und Rotkraut. Zum Nachtisch gab es dann noch ein Orangen-Tiramisu (zum ersten Mal gemacht und alle haben es geliebt!). Danach hätte ich gut zwei Tage ohne Essen ausgehalten. War aber toll! Ebenso toll und umfangreich waren die Geschenke, obwohl mein Liebster und ich uns nur Kleinigkeiten schenken. Große Wünsche erfüllen wir uns meist zusammen (im Lauf des Jahres). Die Jungs haben eindeutig die größten und wichtigsten Geschenke bekommen. Kevin einen Fernseher (weil er noch keinen in seiner Wohnung hatte!) und Tobias einen Gaming-Monitor (weil er sich wirklich Mühe in der neuen Schule gibt und gute Noten schreibt!).

Aktuell hab ich noch Urlaub und muss erst am 11. Januar wieder in die Klinik. *freu* Tut richtig gut mal wieder zu entspannen. Wobei Entspannung bei uns manchmal ein sehr relativer Begriff ist. Wir haben nämlich unser Büro / Zockzimmer neu tapeziert und gestrichen und das zwischen Weihnachten und Silvester. Vier ganze Tage und viele Nerven und Kraft hat uns das gekostet, aber wir sind jetzt sehr glücklich mit unserem neuen Raum und fühlen uns pudelwohl. 😀

Außerdem hab ich nach rund 10 Jahren meinen McKirk Epos ‘All New Adventures’ mit dem 4. Band abgeschlossen. Ebenso die 6. Episode zur ‘Starfleet Academy’ Reihe beendet. Momentan ist damit leider erstmal die Luft raus, was Star Trek Geschichten anbelangt. Ich denke, dass ich da eine Pause einlegen werde. Fluffige Kurzgeschichten will ich nicht ganz ausschließen, aber Romane schreibe ich in dem Fandom wohl keine mehr.
Ich liebäugle schon länger mit dem Tolkienverse, habe mich bisher aber kaum getraut dazu zu schreiben. Das soll sich ab diesem Jahr unbedingt ändern. Die ersten Ergüsse findet ihr auf Geschichten aus Mittelerde oder AO3.

Darüber hinaus arbeite ich weiterhin daran den HdRO-Guide zu erweitern. Da habe ich inzwischen tatkräftige Unterstützung einer HdRO-Freundin bekommen, die inzwischen auch in meiner Sippe ist. 🙂 HdRO ist, nach einem kurzen Ausflug ins WoW-Land, das letzte Spiel, das mich noch halten konnte. Weder Star Trek Online, noch World of Warcraft konnten mich über die letzten Jahre binden. Mittelerde ist einfach etwas Besonderes.^^

In diesem Sinne wünsche ich euch ein gesundes und frohes neues Jahr! Auf dass es bald wieder aufwärts geht und wir zur Normalität zurückkehren können.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.